Fotowalks


Seit geraumer Zeit nehme ich an diversen Fotowalks teil, die zu unregelmäßigen Zeiten von verschiedenen Organisatoren an verschiedenen Orten durchgeführt werden. Die letzten Fotowalks an denen ich teilnahm fanden in Augsburg, Deggendorf und München statt.

Was ist ein Fotowalk?

Bei einem Fotowalk treffen sich (Hobby-)Fotografen, (Hobby-)Models, (Hobby-)Visas etc., um gemeinsam durch die Stadt zu "walken", um an verschiedenen Plätzen Fotos - meist Portraitfotos - auf TfP-Basis für die Erweiterung des Portfolios zu schießen und natürlich auch zum Netzwerken. Fotos müssen aber nicht unbedingt gemacht werden. Man kann sich auch einfach nur unterhalten und Erfahrungen austauschen.

 

Anfangs treffen sich alle zu einer bestimmten Uhrzeit an einem gewissen Ort. Danach werden kleinere Gruppen gebildet, mit denen man gern shooten bzw. sich unterhalten möchte und zieht gemeinsam durch die Stadt. Es wird eine kleine Route vorgegeben und man trifft sich zu einer bestimmten Uhrzeit wieder um ggf. den Personenkreis zu wechseln.

 

Anschließend wird meistens am Ende des Tages noch gemeinsam ein Restaurant besucht wo man sich weiter unterhalten und weitere Kontakte knüpfen/vertiefen kann.

Was soll ich anziehen?

Die wohl am meisten gestellte Frage von Frauen. Am besten ziehst du das an, worin du dich wohlfühlst und auch zum Wetter passt. Manche nehmen noch 2-3 Outfits zum wechseln mit. Umziehmöglichkeiten gibt es meist auf den Toiletten von den umliegenden Restaurants, wenn man vorher lieb fragt.

Kostet die Teilnahme an dem Fotowalk etwas?

Bis auf Zeit und Fahrt-/Verpflegungskosten, die jeder Teilnehmer selbst aufbringen muss, ist der Walk kostenfrei.

Dürfen auch minderjährige teilnehmen?

Natürlich. Allerdings benötigen (Hobby-)Models unter 18 Jahren eine schriftliche Erklärung der Erziehungsberechtigten, dass sie mitmachen dürfen und dass ggf. die gemachten Bilder von den Fotografen veröffentlicht werden dürfen. Die schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten muss, sofern vorhanden, von beiden Erziehungsberechtigten unterschrieben zum Walk mitgebracht werden. Ein Muster steht nachfolgend zum download und ausdrucken zur Verfügung (ggf. das Schriftstück in ausreichender Anzahl mitgebringen und jedem Fotografen mitgeben, mit dem geshootet wird).

 

Sofern eure Erziehungsberechtigten auch ein Exemplar haben möchten ist das Schriftstück mit jedem Fotografen in zweifacher Ausfertigung auszufüllen.

 

Dies ist allerdings nur ein Beispiel. Ggf. würde es auch ausreichen, wenn die Erziehungsberechtigten selbst ein kurzes Schriftstück aufsetzen und nur ihr Einverständnis für die Teilnahme und die Veröffentlichung erteilen. Dann könnte der Fotograf auch die Einverständniserklärung nur abfotografieren.

 

Bleibt jedem selbst überlassen wie er es handhabt, da in Deutschland Vertragsfreiheit besteht.